Menu
Impressum

Lebenslauf

thumbnail
2. Juli 1962 geboren in München

Ausbildung

1968 – 1969 Grundschule Rott am Inn
1969 – 1972 Grundschule an der Zielstattstraße München
1972 – 1981 Dante Gymnasium München
1981 Abitur
1981 – 1983 Ausbildung zur Hotelkauffrau im Eden-Hotel-Wolff, München
1985 – 1986 Besuch des Fremdspracheninstituts der Landeshauptstadt München (FIM); Französisch/Spanisch

ehrenamtliche Tätigkeiten

1984 – 2012 Stv der Marianne Strauß Stiftung
seit 1984 Mitglied des Vereins zur Förderung der Marianne Strauß Stiftung
1984 – 2011 Schirmherrin der dt. Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Bayern
1984 – 2013 Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Pfennigparade
1985 – 2008 Vorsitzende der Landesbereitschaftsleitung im Bayerischen Roten Kreuz
seit 1986 Vorstandsvorsitzende der Luise und Josef Kraft Multiple Sklerose Stiftung
seit 1996 Vorsitzende des Vereins der Klosterfreunde des Klosters Waldsassen
seit 1997 Vorsitzende des Vereins Bürgertreff
seit 1999 Mitglied des Stiftungsrates des Kultur-und Begegnungszentrums des Klosters Waldsassen
seit 2005 Mitglied des Bundeskuratoriums Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e.V.
seit 2006 Mitglied des Stiftungsrates der Nathalie-Todenhöfer-Stiftung
seit 2012 Mitglied des Kuratoriums der GESA
seit 2013 Mitglied des BRK Kreisverbandes Lichtenfels

politische Tätigkeiten

1990 – 1996 Mitglied des Gemeinderats von Vaterstetten
1990 – 2008 Mitglied des Bayerischen Landtags
1993 – 2003 Stellvertretende Parteivorsitzende der Christlich Sozialen Union
1993 – 1998 Staatssekretärin im Staatsministerium für Unterricht und Kultus
1998 – 2005 Staatsministerin im Staatsministerium für Unterricht und Kultus
2003 – 2004 Bezirksvorsitzende der CSU München
seit Juli 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments

Sonstige Tätigkeiten

seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrates der BayWa

← Zurück